Montag, 24. November 2014

Hähnchen- und Rindfleisch- Pastete / Chicken- & Beef- Pie



Zutaten (2-4 Portionen)

Aufwand: mittel

1 Rindersteak
1 Hendlhaxe
3 Kartoffel
100g Kichererbsen
1 roter Paprika
1 Zwiebel
3 Knoblauchzehen
150ml Cider
200ml Brühe
50g Preiselbeeren
50ml Schlagobers
1 fertigen Blätterteig (z.B. Tante Fanny Blätterteig)
Salz, Pfeffer, Rosmarin



Zubereitung

Da das Ende meines Auslandsaufenthalts in Finnland naht, müssen die angesammelten Vorräte aus der Tiefkühltruhe verschwinden. Weiters habe ich mich noch nie an einer Pastete probiert, ob wohl ich immer schon von denen begeistert war, die Jamie Oliver in seinen Sendungen gezaubert hat. Daher habe ich mich nun endlich dazu durchgerungen, auch wenn der im Tiefkühlfach gefundene Teig nicht perfekt war, aber in Finnland hätte ich so oder so keinen besseren gefunden :P.

Zu Beginn muss das Fleisch für etwa 2 Stunden in einem deftigen Sud kochen, damit später alles zart ist und beinahe zerfällt. Für den Sud werden die Zwiebel und der Knoblauch in feine Stücke gehackt und gemeinsam mit etwas Olivenöl und dem Fleisch in einem breiten Topf scharf angebraten. Nach etwa 2 Minuten, unter ständigem wenden, geben wir etwas Rosmarin hinzu. Anschließend wird mit dem Cider abgelöscht. Nach weiteren 2-3 Minuten geben wir die Brühe und die gefrorenen Preiselbeeren hinzu. Danach kommt der Deckel darauf und wie schon angekündigt wird das Fleisch nun für etwas 2 Stunden bei niedriger Temperatur gegart (ab und zu umrühren).

Währenddessen können die Kartoffeln geschält und gemeinsam mit dem Paprika in cirka 1x1cm Stücke geschnitten werden. 

Nach den 2 Stunden kann das Fleisch aus der restlichen Brühe entnommen werden und auf ein Brett zum Auskühlen gelegt werden. Die Kartoffel, der Paprika und die Kichererbsen kommen nun in den Sud. Dieser sollte für eine weitere halbe Stunden köcheln.

Sobald das Fleisch etwas ausgekühlt ist, kann es mit einer Gabel in kleinere Stücke gerissen werden, bzw. im Fall des Huhns vom Knochen gelöst werden. Das Fleisch sollte bereits sehr zart sein und ohne größeren Kraftakt zerteilbar sein.

Nach der halben Stunden sollten die Kartoffel und Kichererbsen weich gekocht sein. Nun wird das Fleisch noch einmal beigefügt. Außerdem kommt das Schlagobers, etwas Salz und Pfeffer hinzu. Noch einmal die Hitze erhöhen und das Ganze für 5 Minuten kochen.

Im letzten Schritt wird der Eintopf in eine Backform umgefüllt. Als Deckel kommt nun der Teig über die Backform, wobei der überschüssige Teig als Verzierung verwendet werden kann.

Lasst es euch schmecken :)



Ingredients 

Effort: medium

1 beef steak
1 chicken drumstick
3 potatoes
100g chickpeas
1 red paprika
1 onion
3 garlic cloves
150ml dry cider
200ml broth
50g cranberries
50ml cream
1 ready-to-bake pastery (e.g. Tante Fanny Blätterteig)
salt, pepper, rosemary


Preparation

Soon I have to leave Finland again, therefor I have to empty my fridge. Also I never tried this kind of pie before and was always fascinating seeing Jamie Oliver doing one in his shows. So today I forced myself to mix up the found stuff of the fridge including a ready-to-bake pastry, which are not the best in Finland :P, and make a hopefully delicious chicken pie.

First step is to cook the meat for about 2 hours to get it very soft and tasty. Therefore we set up a broth, for which we first have to cut the onion and garlic into small pieces and roast it together with the meat and some oil for some minutes. Afterwards deglaze it with the cider and cook it for about 2 minutes, then add the broth and the frozen cranberries. Put the lid onto the pot and let the meat simmer for two hours.

Meanwhile you can peel the potatoes and slice them together with the paprika into 1x1 cm pieces.

After the 2 hours of cooking the meat should be put on some board and cool down. Instead of the meat the potatoes, the paprika and the peas go into the broth. Those should now cook for about half an hour.

As soon as the meat has cooled down a bit you can start to pull it apart with a fork. The meat should already be very soft so that pulling apart should be easy.

When the potatoes and peas are cooked firm to the bite, the meat should go into the pot for about five minutes again. Furthermore add some salt and pepper and the cream.

Now you only have to fill the stew into a baking dish and build a lid for it from the ready-to-bake pastry. If there is some dough left, you can use it as decoration.

Enjoy it :) !