Donnerstag, 16. April 2015

Bosna Knödel | Bosna Dumplings


Diese Woche ist mir wiedermal was leckeres gelungen :). Nach einer Diskussion über den schleichenden Rückgang der "Bosna-Standln" in Österreich, widmete ich mich sofort dem Geschmack der Bosna. Daraus resultierte die Idee für das dies wöchige Rezept, den Bosnaknödel.



Zutaten (4 Portionen)

Aufwand: hoch

400g fettarmes Schweinefleisch (vegetarischer Ersatz: Sojagranulat)
300g Bauchfleisch (vom Schwein)
2 Zwiebel
10 EL Ketchup
4 EL Senf
2 EL Currypulver
2 EL Majoran, gerebelt
1 TL Muskatnuss, gerieben
2 TL Salz
Pfeffer
600g festkochende Erdäpfel
150g Mehl
30g Weizengrieß
1 TL Vanillezucker
1 TL Salz
1 Ei



Zubereitung

Der erste Schritt ist nur für jene die einen Fleischwolf haben und die Zusammensetzung des Faschierten selbst kontrollieren möchten. Alle anderem nehmen einfach 600g Faschiertes. Die Fleißigen entfernen nun Sehnen und Knorpel aus dem Fleisch und schneiden es in kleine Stücke. Anschließend kommt das Fleisch durch den Fleischwolf mit dem 5mm Aufsatz.

Als nächstes werden die Zwiebel in möglichst feine Stücke gehackt und mit dem Faschierten vermischt. Dann kommen auch Ketchup, Senf, Curry, Majoran, Muskatnuss, Salz und Pfeffer hinzu und die Masse wird gut vermischt. Wird die Masse nicht ausreichend vermischt, entstehen Stellen mit geballter "Curry-kraft", die nicht sehr angenehm schmecken.

Aus der Masse werden nun Tischtennisball-große (oder etwas größere) Kugeln geformt und für etwa eine Stunde im Tiefkühlfach verstaut, dadurch lassen sie sich später leichter verpacken.

Für den Knödelteig benötigen wir gekochte Erdäpfel. Diese werden zunächst geschält und anschließend in gesalzenem Wasser gekocht. Danach legt man sie auf ein saugfähiges Blatt Küchenrolle oder ein Holzbrett zum auskühlen.

Sobald die Erdäpfel ausgekühlt sind werden sie durch eine Kartoffelpresse gepresst. Die Masse wird anschließend mit Mehl, Weizengrieß, Vanillezucker, Salz und einem Ei gut vermischt.  Oft wird der Teig nicht trocken genug und bleibt auf der Arbeitsfläche kleben, in diesem Fall muss man noch mehr Mehl hinzufügen.

Der Teig wird nun zu einer Rolle geformt und in 15 (je nachdem wie viele Fleischbälle ihr habt) Stücke geschnitten. Nun müsst ihr nur noch die Fleischkugeln ummanteln. Um ein Gefühl dafür zu bekommen seht euch folgendes Video ab Minute 05:11 an Knödel formen.

Die Knödel werden jetzt für etwa 15 Minuten im kochenden Wasser gebadet und können anschließend mit Sauerkraut (siehe Bohnencupcakes für die Anleitung) und Bratensaft serviert werden.










Lasst es euch schmecken :)




This weeks recipe is inspired by the typical Upper Austrian dish called Bosna, which looks pretty much the same like a hot dog but is made of bratwurst and a special sauce with ketchup, mustard and curry. Despite to the original Bosna which is mostly eaten at little booths, the Bosna Dumplings can be prepared in bigger portions and served for lunch or dinner at home.


Ingredients 

Effort: high


400g lean pork meat 
300g pork belly 
2 onions 
10 tbsp. Ketchup 
4 tbsp. Mustard 
2 tbsp. curry-powder 
2 tbsp. rubbed marjoram 
1 tsp. grated nutmeg
2 tsp. salt
pepper

600g waxy potatoes
150g all-purpose flour
30g semolina
1 tsp. vanilla sugar
1 tsp. salt
1 egg



Preparation (2 Persons)


For those who have a meat grinder at home and want to decide the fat content of the resulting meat on their own should follow this step. All the others can buy minced meat in the shop. First remove the gristles and tendons from the meat. After that cut it in smaller pieces and process it with the meat grinder.



Now we have to chop the onions into very small chunks and mingle them with the minced meat. Then add also the ketchup, mustard, curry, marjoram, nutmeg, salt and pepper. From this mixture you have to create ping-pong-like balls. Those have to rest in the freezer for one hour. This will ensure an easier processing at the end. 



For the dumpling dough we need boiled potatoes, which should be peeled before you cook them in salted water. Afterwards put them on some paper towls or a wooden board for cooling down.



The chilled potatoes are now processed with the potato ricer. The resulting puree is mixed together with flour, semolina, vanilla sugar, salt and one egg. If the dough is too wet and sticky add further flour. The amount of flour needed depends on the quality of the potatoes.



Form a roll from the dough and slice it into 15 (or more if you got more meat balls) pieces. With those dough pieces you have to encase the frozen meatballs. To get a feeling for that you should watch the following video from minute 05:11 on Dumpling Shaping. They speak german, but I think the pictures are enough :).

Now you only have to boil the dumplings for 15-20 minutes. Serve them with some sauerkraut (have a look on the recipe Beancupcakes)  and gravy.

Enjoy it :) !




Sources: Hascheeknödel Rezept
               Bosnasauce